4 internationale Preise für die JMS Westlicher Hegau

Vom 27. – 30. April 2018 fand der europaweit einzigartige internationale Wettbewerb für Klavier zu sechs oder/und acht Händen in der Bayerischen Musikakademie Marktoberdorf statt. Dieser Wettbewerb wird alle zwei Jahre ausgerichtet. Bei den über 40 Teilnehmern aus Europa und Asien, darunter aus solchen Ländern wie Deutschland, Kroatien, Russische Föderation, Bulgarien, Südkorea und China, sind dieses Jahr wieder vier Schüler aus der Klavierklasse Heinrich Beise aus der Jugendmusikschule (JMS) Westlicher Hegau an den Start gegangen. Die JMS genießt mit diesen hohen Leistungen und Preisen inzwischen über die Grenzen des Hegaus große Anerkennung. Die erst 10-Jährige Celine Mercedes Speisekorn aus Worblingen, Ardonisa Masurica, 12 Jahre alt aus Rielasingen, Elena Weiland (Gast), 12 Jahre alt aus Radolfzell, und Robbin Jin, 18 Jahre alt aus Büsingen haben bei diesem großen Wettbewerb die JMS Westlicher Hegau super gut präsentiert.
Das hohe pianistische Niveau, die außerordentliche musikalische Begabung und Fleiß brachte den Schülern Erfolg, wobei auch die Konkurrenz höchste Professionalität zeigte. Das Trio „Cearel“ mit Celine, Ardonisa und Elena ging in der Kategorie B an den Start. Damit stellte sich die Schülerin Ardonisa Masurica schon das 2. Mal innerhalb nur eines Jahres einer internationalen Jury. Im März 2018 gewann sie den 1. Preis bei dem  internat. Wettbewerb „Musikalisches Feuerwerk in Baden-Württemberg“ in Mühlacker. Das Trio „Cearel“, dem Ardonisa angehört, erspielte sich den sagenhaften 1. Preis. Ardonisa belegt parallel zum Klavier das Fach Gesang und Singschule bei Dipl. Gesangs- u. Dipl. Musikpädagogin Ulrike Brachat. Das Trio „Mein Klang“ mit Robbin Jin und seinen Kollegen Wonyoung Jung und Sunmin Rno aus Südkorea erspielten sich den 3. Preis und erhielten eine Geldprämie. Weitere Erfolge und der Durchbruch zum 1. Preis auf internationaler Ebene gelangte dem Schüler Robbin Jin am 26. Mai 2018 im südkoreanischen Mokpo bei dem „3rd Meinklang International Piano Competition“. Er ergatterte zwei Preise hintereinander – 1. Preis in der Kategorie Kammermusik (Klaviertrio) und den 2. Preis in der Kategorie Klaviersolo.

 

_____________________________

Internationaler Wettbewerb in Bulgarien – Preise für JMS Schüler

Klavierklasse der Jugendmusikschule Westlicher Hegau mit Klavierlehrer Heinrich Beise kehrt stolz mit 2. und 5. Preis vom internationalen Klavierwettbewerb in Bulgarien zurück. Das 5. Internationale Musikfestival und der Wettbewerb  „ Heirs  of  Orpheus“ fand in Albena, Bulgarien vom 1.- 8. September 2017 statt. Bei dem Wettbewerb nahmen mehr als 60 junge Künstler aus verschiedenen Ländern: Deutschland, Bulgarien, Russland, China, Österreich, Holland, Südkorea, Türkei, Aserbaidschan, Ukraine, Usbekistan und Estland teil. Aus Deutschland ging die JMS Westlicher Hegau mit der Klavierklasse Heinrich Beise an den Start. Die Juri bestand aus renommierten internationalen Künstlern und Pädagogen: Prof. Tomislav Baynov (Deutschland, Klavier), Prof. Tamara Poddubnaya (USA, Klavier), Prof. Yossif Radionov (Bulgarien, Violine,Viola), Prof. Georgi Spassov (Bulgarien, Querflöte), Stanislav Ushev (Bulgarien, Dirigent) und Bogomil Bonev (Bulgarien, Künstlerischer Leiter). Für Heinrich Beise und seine Schüler war es nicht nur eine Ehre, den Ruf der Musikschule Westlicher Hegau auf diesem hohen Niveau zu verteidigen, sondern auch eine große Herausforderung und Aufgabe.  Bei sehr starker Konkurrenz aus der ganzen Welt die Leistung zu bringen und mit Erfolg nach Hause kehren zu können. Seine erst 11-jährige Schülerin aus Rielasingen, Ardonisa Masurica, erspielte sich den 2. Klavierpreis. Heinrich Beises 17-jähriger Schüler, Robbin Jin aus Büsingen – für ihn war das sein erster internationaler Klavierwettbewerb; bei dem  er sich beweisen konnte – erspielte sich den 5. Preis. Schulleiterin Ulrike Brachat gratulierte herzlich und bedankte sich besonders bei Lehrer Heinrich Beise, den Schülern und Eltern für diese überwältigende Leistung und Unterstützung.

 

____________________________________________

 

JMS erfolgreich beim internat. Wettbewerb 2018 in Mühlacker

 

Auch in diesem Jahr wagten drei Klavierschüler aus der Klavierklasse Heinrich Beise sich dem internationalen Wettbewerb zu stellen. Robbin Jin, 18 Jahre aus Büsingen, erreichte in Piano Solo Kategorie C dieses Mal bereits den beachtlich 4. Platz, 2017 erreichte er noch den 5. Platz. Ardonisa Masurica, 12 Jahre aus Rielasingen erspielte sich den 1. Platz Piano Solo Kategorie B und Zanita Masurica, 8 Jahre aus Rielasingen den 2. Platz Piano Solo Kategorie A. Die Jugendmusikschule Westlicher Hegau, Schulleiterin Ulrike Brachat, bedankt sich bei Lehrer Heinrich Beise für seinen engagierten Einsatz bei seinen Schülern. Ebenso bedankte sie sich bei den Eltern für das Vertrauen an den Lehrer der JMS. Besonderes Kompliment galt aber den Schülern für ihre herausragenden Leistungen. Ardonisa und Zanita Masurica und Robbin Jin belegen auch bei der Schulleiterin Ulrike Brachat verschiedene Fächer. Somit ist eine abgerundete gut fundamentierte Musikausbildung über die Musikschule vor Ort in Rielasingen gewährleistet.